Kosten


Bei der Vergütung meiner Behandlung orientiere ich mich am  LVKH  (Leistungsverzeichnis für klassische Homöopathie). Diese Kosten werden(noch) nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Für Sie besteht allerdings die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung für alternative Behandlungsmethoden abzuschließen, die mittlerweile von vielen Versicherungen angeboten wird. (Heilpraktikerversicherung)

Sie können dann die Behandlungskosten bei Ihrer Versicherung einreichen und bis zu 100% erstattet bekommen.

Sollten Sie keine Zusatzversicherung haben, tragen Sie die Behandlungskosten selbst. Auf Wunsch erhalten Sie eine Kostenaufstellung zur Vorlage beim Finanzamt, um Ihre Gesundheitsaufwendungen im Rahmen von außergewöhnlichen Belastungen steuerlich geltend zu machen.


button-zurück