Indikationen

Welche Erkrankungen kann man gut homöopathisch behandeln? Hier sind einige Beispiele:


- akute Erkrankungen wie z.B. grippaler Infekt, Bronchitis, akute Entzündungen etc.

- Allergien (z.B. Heuschnupfen)

- Migräne, Kopfschmerzen

- Epilepsie

- Asthma

- Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis (z.B. rheumatoide Arthritis, Gicht, Weichteilrheumatimus usw.)

- Autoimmunerkrankungen (z.B. Hashimoto-Thyreoiditis, Multiple Sklerose, Morbus Crohn usw.)

- maligne Erkrankungen (auch begleitend zur Chemotherapie, um die Nebenwirkungen dieser zu verringern)

- gynäkologische Beschwerden (Menstruationsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch usw.)

- Entwicklungsstörungen bei Kindern (ADHS, Schlafstörungen, Ängste usw.)

- chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Reizdarmsyndrom usw.)

- Erkrankungen der Schilddrüse (Hashimoto, Morbus Basedow usw.)

- Schwangerschaftsbeschwerden, Stillbeschwerden

- psychologische Erkrankungen (Burnout, Depression, Ängste, Panikattacken usw.)

- neurologische und endokrinologische Erkrankungen (Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Epilepsie, Migräne, Schilddrüsenerkrankungen usw.)

- Erkrankungen des Bewegungsapparates (Ischialgie, Lumbago, Osteoporose, Bandscheibenvorfall usw.)

- chronische Hauterkrankungen (Neurodermitis, Psoriasis usw.)


und vieles mehr……


Bitte wenden Sie sich persönlich an mich, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die homöopathische Behandlung in Ihrem Fall empfehlenswert ist.


button-zurück