Indikationen

Bei welchen Beschwerden ist eine Ernährungsberatung sinnvoll? Hier finden Sie einige Beispiele:


Adipositas (Übergewicht)


Herz-Kreislauf-Erkrankungen 

(z.B. Bluthochdruck, Arteriosklerose)


Stoffwechselerkrankungen 

(z.B. Gicht, Hyperlipidämie, Diabetes mellitus Typ II, )


chronisch entzündliche Darmerkrankungen 

(z.B. Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Divertikulitis, Leaky Gut Syndrom)


Lebensmittelunverträglichkeiten 

(z.B. Zöliakie, Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Lebensmittelallergien)


Erkrankungen des Verdauungsapparates 

(z.B. Refluxösophagitis, Gastritis, Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni, Pankreatitis)


Erkrankungen der Leber 

(z.B. Fettleber, Leberzirrhose)


Erkrankungen des Bewegungsapparates 

(z.B. Osteoporose)


Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises 

(z.B. Rheumatoide Arthritis)


Hormonell bedingte Beschwerden

(z.B. Schilddrüsenerkrankungen, Wechseljahresbeschwerden)


maligne Erkrankungen 


Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eine Ernährungsumstellung bei Ihren Beschwerden angezeigt sein kann, kontaktieren Sie mich bitte persönlich, ich berate Sie gern!


button-zurück