Arbeitsweise


"Wenn jemand Gesundheit sucht, frage erst, ob er bereit sei, künftighin die Ursachen der Krankheit zu meiden.“ (Sokrates)


Eine chronische Erkrankung kann entstehen, wenn Sie sich ungünstig ernähren (z.B. Adipositas, Gicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose usw.). Vielleicht sind Sie sich dessen gar nicht bewusst oder es fällt Ihnen sehr schwer, Ihre Gewohnheiten zu ändern?

Die Symptome anderer Erkrankungen können Sie sogar allein durch die Umstellung der bisherigen Ernährungsgewohnheiten beheben (Zöliakie, Glutenunverträglichkeit, andere Lebensmittelallergien). Sicherlich ist die Umstellung auch hier am Anfang nicht einfach. Ich vermittle Ihnen gerne das nötige Hintergrundwissen und berate Sie über Lebensmittelalternativen, so dass Sie nichts vermissen werden und sich bald besser fühlen.

Auch wenn eine chronische Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert wurde, müssen Sie sich nicht damit abfinden, dass die Symptome immer so bleiben, wie sie gerade sind oder gar schlimmer werden. Eine Umstellung Ihrer bisherigen Ernährung kann Ihnen Linderung verschaffen oder auch zur Heilung führen (z.B. bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa, Divertikulitis, Reizdarmsydrom usw.).

Hier liegt mein Ansatz bei der therapeutischen Ernährungsberatung.

In der Erstanamnese verschaffe ich mir einen genauen Überblick über Ihre Essgewohnheiten. Wenn es nötig ist, untersuche ich Sie zusätzlich körperlich oder führe Laboruntersuchungen durch. 

Nach der Analyse erstelle ich Ihnen dann ein individuell auf Sie zugeschnittenes Ernährungsprofil, das Sie gut in Ihren Alltag integrieren können. Denn darauf kommt es an: Sie brauchen ein Ernährungsprogramm, das Sie auch umsetzen und beibehalten können!

Ich unterstütze Sie gerne fortlaufend bei der Umstellung Ihrer Ernährung. Gerade am Anfang kann es Ihnen vielleicht schwerer fallen, Ihre Gewohnheiten zu ändern und es wird Ihnen helfen, in regelmäßigen Abständen zu schauen, wie weit Sie schon voran gekommen sind.

Auch bei Schwierigkeiten mit der Ernährungsumstellung stehe ich Ihnen zur Seite. Mit Hilfe von Stuhl-oder Blutuntersuchungen kann ich im Laufe der Zeit feststellen, wie sich die veränderte Ernährung auf Ihren Körper auswirkt. Das Wichtigste aber werden Sie selbst bemerken: Sie fühlen sich insgesamt wohler!


"Die Menschen erbitten sich Gesundheit von den Göttern, dass sie selbst darauf Einfluss nehmen können, wissen sie nicht!“ (Heraklit)


Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eine Ernährungsumstellung bei Ihren Beschwerden angezeigt sein kann, kontaktieren Sie mich bitte, ich berate Sie gern!


button-zurück